Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I by Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein PDF

By Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein (auth.)

ISBN-10: 3540086307

ISBN-13: 9783540086307

ISBN-10: 3662057654

ISBN-13: 9783662057650

Show description

Read Online or Download Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I PDF

Best german_8 books

Read e-book online Technische Gesetze: Ein Schlagwortverzeichnis der in PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Praktikum der Färberei und Farbstoffanalyse für Studierende - download pdf or read online

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Get Funktionswandlungen der betrieblichen Sozialpolitik: Eine PDF

Die vorliegende Arbeit mochte als ein soziologischer Beitrag zu der seit einigen Jahren im Gange befindlichen Diskussion urn die betriebliche Sozial politik der westdeutschen Industrie verstanden werden. Seit den grund legenden Untersuchungen von G. Briefs, L. H. A. Geck, Th. Geiger, W. fost, R. Schwenger und okay.

Extra resources for Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I

Sample text

4 a-c. Bohrsches Atommodell. (a) Bohrsche Kreisbahn. (b) Bohrsche Kreisbahnen fUr das Wasserstoffatom mit n = 1,2,3 und 4. • ~ Atomspektren (Absorptions- und Emissionsspektroskopie) Nach Bohr sind Ubergange zwischen verschiedenen Bahnen bzw. energetischen Zustanden (Energieniveaus) moglich, wenn die Energiemenge, die der Energiedifferenz zwischen den betreffenden Zustanden entspricht, entweder zugefUhrt (absorbiert) oder in Form von elektromagnetischer Strahlung (Photonen) ausgestrahlt (emittiert) wird.

Hierbei schreibt man die Ausgangsstoffe auf die linke Seite und die Produkte auf die rechte Seite des Gleichheitszeichens. Wie das Wort Gleichung besagt, muB die Zahl der Atome eines Elements auf beiden Seiten der Gleichung insgesamt gleich sein. : C Urn chemische Gleichungen quantitativ auswerten zu konnen, benotigt man auBer der Atommasse auch die Moleklilmasse (frliher Molekulargewicht genannt). Die Molekularmasse oder Moleklilmasse ist die Summe der Atommassen aller Atome eines Moleklils. Sie wird in der Einheit atomare Masseneinheit u angegeben.

Abb. 10 zeigt die Radialfunktionen Rn,l(r) und das Quadrat von Rn,l(r) multipliziert mit der Oberflache (4nr2) einer Kugel vom Radius r urn den Atomkern in Abhangigkeit von r (Entfernung vom Kern). In Abb. 10 sieht man, daB die Radialfunktion fur das 2s-0rbital einmal den Wert 0 annimmt. Das 2s-0rbital besitzt ein e kugelformige Knotenfla ahe . Das 3s-Elektron besitzt z wei Knot en fl aa hen . Auch das 3p-AO besitzt eine Knotenflache; s. hierzu Abb . 8. 15 25 2p 3s 3p r ____ 00 - r --52,84 pm in atomoren Einhe iten 00 Abb.

Download PDF sample

Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I by Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein (auth.)


by Christopher
4.3

Rated 4.23 of 5 – based on 47 votes